Tipps vom Rauchfangkehrer: Richtig heizen mit Holz

Sparsames und richtiges Heizen mit Pellets & Co!

17 März 2021 :: Kategorie: Heizen mit Holz / Tipps & Tricks / Heizen mit Pellets / Heizen mit Hackgut / Heizen mit Stückholz /

 

Oft sind wir auf der Suche nach nützlichen Tipps und Tricks, die uns das Heizen mit einer neuen – oder bisweilen auch alten – Biomasse-Heizung besser machen. Unter besser verstehen wir effektiveres Heizen, welches beim Sparen hilft und gleichzeitig die Lebensdauer meiner Holzheizung verlängert. Ein unabhängiger Rauchfangkehrer kann uns solche Tipps liefern.

Die Heizung richtig entlüften für Langlebigkeit & Effizienz

  • Reinigen Sie Ihre Heizung regelmäßig, vergessen Sie dabei nicht die Entlüftung der Heizkörper
  • Eine regelmäßige Wartung erhöht die Langlebigkeit Ihrer Heizung
  • Vorgesehene Abgaswerte-Messung einhalten

Kann eine Abgaswerte-Messung meine Holzheizung effektiver machen?

Mit einer Abgasmessung werden unter anderem: Restsauerstoff, die Abgastemperatur oder das Kohlenmonoxid gemessen. Richtig eingestellte Heizungen helfen aktiv beim Sparen, da sie weniger Energie verbrauchen und schonen gleichzeitig die Umwelt, da weniger Treibhausgase produziert werden.

Effizientes heizen mit einer Biomasseheizung

Bauen Sie die Holzheizung unter allen Umständen so auf, wie in der Montageanleitung beschrieben. Lassen Sie dabei bitte genügend Platz, damit ihr Rauchfangkehrer – oder auch der Servicetechniker -  die Wartung gut durchführen kann. Leichten Zugang zu Kehrtür berücksichtigen!

Nehmen Sie am besten vor Aufbau der Holzheizung immer Kontakt mit dem örtlichen Rauchfangkehrer auf. Er kennt – neben dem Installateur oder Heizungsbauer – die Richtlinien am besten. In Österreich werden die Richtlinien für Heizräume und Heizungen von der OIB (Österreichisches Institut für Bautechnik) festgelegt, trotzdem gibt es zusätzlich länderspezifische Unterschiede.

Stellen Sie die Heizkörper nicht zu mit Vorhängen, Wäsche etc! Das senkt die Effektivität.

TIPP: Ein Grad weniger Raumtemperatur senkt die Heizkosten um ca. 6%

Achten Sie darauf, dass das Holz trocken genug und der Brennstoff nicht verunreinigt ist. Verheizen Sie kein Plastik. Zum einen ist es verboten, zum anderen ruiniert es den Kessel, weil zu hohe Verbrennungstemperaturen erzeugt werden oder auch Salzsäure entstehen kann, die die Holzheizung angreift und somit die Lebensdauer verkürzt.

TIPP: Entsorgen Sie die Asche erst gut abgekühlt und glutfrei!

Die Aufgaben ihres Rauchfangkehrers

  • Abnahmebefund (bei Einbau des Kessels)
  • Kehrungen / Reinigung des Rauchfangs und auf Kundenwunsch: Reinigung des Kessels
  • Messungen (wenn gewünscht); Kohlenmonoxid (CO), Sauerstoff (O), Abgastemperatur
  • Wiederkehrende Dichtheitsprüfung: Alle 10 Jahre muss der Rauchfang auf Dichtheit überprüft werden, bei Überdruckleitungen alle 5 Jahre
  • Feuerungsanlagenüberprüfung (gesetzlich vorgegeben): Wurde die Messung gemacht, ist ein Feuerlöscher vorhanden, ist eine thermische Ablaufsicherung gegeben, ist das Rauchrohr in Ordnung, passen die Abstände etc…

Zu unseren Biomasseheizungen!


Tags:


Kategorien
Archiv
TAG-Cloud