Die aktuelle Preisentwicklung von Öl und Gas

Die Heizöl- und Gaspreise steigen 2021 stark an

29 September 2021 :: Kategorie: Heizen mit Holz / Tipps & Tricks / Heizen mit Pellets /

 

Der Preis für Heizöl steigt in Österreich und Deutschland weiterhin stark an. Dabei erreicht der Heizölpreis in Österreich täglich ein neues Hoch, während in Deutschland aktuell der höchste Wert seit fast 3 Jahren verzeichnet wird. Derzeit liegt der Preis für Heizöl bei ca. 80 € / 100 Liter. Zum Vergleich: im Vorjahreszeitraum lag der Preis bei ca. 53 € / 100 Liter.

Man rechnet allgemein am Markt mit einer weiteren Steigerung des bereits hohen Preises für Öl oder Gas*. 

Deshalb ist es jetzt umso wichtiger sich für den Umstieg von Öl auf Pellets zu entscheiden. Eine Biomasse-Heizung, ist nicht nur günstiger in der Erhaltung, sondern schont zeitgleich unsere Umwelt und hält sie lebenswert für unsere nachfolgenden Generationen.

Wir haben ein paar Berechnungsbeispiele angestellt für all jene, die bereits in den letzten Jahren fleißig auf eine Pelletsheizung umgestellt haben. Wie zeigen Ihnen, was Sie sich bisher an Kosten erspart haben und wie viele Tonnen CO2 Sie in der Zeit einsparen konnten.

Biomasse als vorteilhafte Alternative zu einer Gas- oder Ölheizung

Beispiel: Im Jahr 2011 wurde Ihre Heizung von Gas auf Pellets getauscht. Seit damals haben Sie sich insgesamt 11.684,40 € und 64 Tonnen CO2 gespart. Vergleicht man den Ausstoß der Heizung mit dem Ausstoß eines Mittelklassewagens (ca. 6l Diesel oder 7 l Benzin / 100 km), dann wäre dieses Auto um 64 Tonnen CO2 auszustoßen, bis heute 421.184 km weit gefahren.

Bei einem Tausch von Öl auf Pellets im Jahr 2011 konnten Sie sich bis heute 9.751,56 € und 79 Tonnen CO2 ersparen. Bringt man auch hier den Mittelklassewagen ins Spiel, so hat man seit 2011 519.079 km auf den Kilometerzähler geradelt, um 79 Tonnen CO2 auszustoßen**.

So einfach ist der Umstieg von Öl auf eine Pelletheizung

Hätten Sie Ihre Pelletsheizung 2020 installiert, kann man auf Basis der aktuellen Heizölpreise sagen, dass Sie sich bis heute immerhin bereits 378 € gespart oder 8,1 Tonnen CO2 weniger in die Luft geblasen hätten. Hinzu kommt, dass der Umstieg von Öl auf Pellets enorm gefördert wird von den Ländern Österreich und Deutschland.

Sehen Sie hier die aktuellen Förderungen in Ihrem Land 

Hier geht’s zu den kostengünstigen und umweltfreundlichen Biomasseheizungen 

 

(Quelle*: Heizöl24.de)
(Quelle**: Verband ProPellets)

Tags:


Kategorien
Archiv
TAG-Cloud