Pellets Biomasse

Der umweltfreundliche und CO2 -neutrale Brennstoff aus der heimischen Umgebung.

 

Die Vorteile bei der Verwendung von Pellets sind deutlich:

  • krisensicher, da heimischer Brennstoff
  • kurze Transportwege
  • einfaches befüllen des Lagerraums durch Belieferung mittels Tankwagen
  • staubfreies, geruchsneutrales Einblasen
  • geringes Lagervolumen
  • effizienter und energiesparender Heizkessel

Somit stellen Pellets die beste Heizform im Vergleich zu fossilen Brennstoffen, Strom. bzw. Wärmepumpen dar.

Hier gehts weiter zu unseren Pellets-Heizungen! 

Expertentipp: 

Pellets bestehen aus naturbelassenem Holz. Erzeugt werden sie durch das Pressen von Hobel- und Sägespänen aus der Umgebung. Der krisensichere und heimische Brennstoff ist wesentlich kostengünstiger als Öl und Gas und schützt zusätzlich, durch die CO2-Neutralität auch unsere Umwelt. 

Ideal ist die Pelletsheizung auch im Sanierungsbereich, da auch höhere Vorlauftemperaturen sinnvoll möglich sind. Die optimale Wärmeversorgung ist auch bei sehr niedrigen Außentemperaturen möglich und erzielt einen angenehmen Wohnkomfort.

Qualitäts-Standard

Pellets sind nach ÖNORM M 7135 oder EN 17225-2 gepresste Hobel- und Sägespäne aus naturbelassenem Holz.

Spezifikationen ÖNorm M7135 EN 17225-2 - Klasse A1
Heizwert > 18 MJ/kg = 5 kWh/kg 16,5 < 0 < 19 MJ/kg = 5 kWh/kg
Schüttgewicht 650 kg/m³ > 650 kg / m³
Durchmesser 6 mm < 6 + - 1,0 mm
Länge 5 - 40 mm 3,15 < L < 40 mm (99 %), L < 45 mm (1 %)
Wassergehalt w < 10 % w < 10 %
Feinanteil < 1 % < 1 %
Aschegehalt < 0,5 % < 0,7 %

Energieaufwand zur Herstellung ca. 2,7 % des Energiegehalts

Wichtige Qualitätskriterien:

  • geringstmöglicher Staubanteil
  • harte glänzende Oberfläche der Pellets
  • natürliches Holz, keine Zusatzstoffe etc.

Achtung: 

Beim Kauf bzw. Lieferung von Pellets ist unbedingt auf die Qualität zu achten (geprüft nach EN 17225-2 - Klasse A1)