Die HARGASSNER ENERGY WORLD entsteht!

 

 

Mit dem Spatenstich am 23.November 2017 und der Eröffnung genau 20 Monate nach Baubeginn, am 07.06.2019, öffnete die neue Hargassner Energy World ihr Tore auf einer Gesamtfläche von 6.000 m2. Mit einer Investitionssumme von 10 Mio. € entstehen das neue Trainings-Center, ein Kundencenter mit beeindruckender Biomasse-Welt und top-moderne Büroräumlichkeiten.

 

+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht

Hinweis!
Für eine Großansicht klicken Sie auf das bevorzugte Bild.

Der Bau in Zahlen und Fakten:

  • Baubeginn: 7. November 2017 - Baufertigstellung: 7. Juni 2019
  • Bauzeit: exakt 20 Monate, 577 Wochentage, 392 Arbeitstage
  • Personaleinsatz: Je nach Bauabschnitt waren täglich zwischen 30 und 80 Personen auf der Baustelle. In der finalen Phase arbeiteten bis zu 130 Personen gleichzeitig auf der Baustelle und zusätzlich 30 bis 50 Personen in den jeweiligen Firmen
  • Architekten und Planer: Tech 3, Berger, Area, Hargassner, Hapec, Brand, ConexMedia
  • Gebäudetechnik: Das gesamte Gebäude wird mittels thermischer Grundwasserkühlung klimatisiert. Hochmoderne Lüftungsanlagen überwachen die Luftqualität. Mittels Luftbefeuchteranlagen wird die Luft be- oder entfeuchtet
  • Fläche Zubau: 6.000 m²
  • Gesamtareal: 36.000 m²
  • Kosten Zubau: 10 Mio

 

Die HARGASSNER ENERGY WORLD:

 

Bereits am Freitag, 07. Juni wurde mit den 800 Installateuren, Gebietshändlern, Ehrengästen, den Partner vom ÖSV, Baufirmen und Lieferanten auf die neue Hargassner Energy World und das 35 jährige Firmenbestehen angestossen. Höhepunkt an diesem Abend war die Verleihung des Wirtschaftspreises des Landes OÖ für das Lebenswerk von Anton Hargassner - minutenlange Standing Ovations rührten den Firmengründer zu Tränen. Durch den Abend führte der österreichische Millionenshow-Moderator Armin Assinger.

Das Unternehmen Hargassner wurde um insgesamt 6.000 m2 erweitert - das gesamte Firmenareal sind damit 36.000 m2. Es entstand das neue Trainings-Center, ein Kundencenter mit beeindruckender Biomasse-Welt und top-moderne Büroräumlichkeiten. Der eindrucksvolle Neubau vermittelt das Gefühl von Natur, aber auch Modernität. Besonders beeindruckend ist ein Baum mitten im neuen Ausstellungsraum, der mit gemütlichen Sitzmöglichkeiten umrandet wurde um zu verweilen, während man auf den Berater wartet.

Das eigene Hargassner-Kino wurde speziell für Schulungen und Besucherführungen entwickelt. Außerdem kann das Kino auch für externe Veranstaltungen wie z.B. Maschinenringversammlungen oder ähnliches gebucht werden. Im Obergeschoss befinden sich die neuen Schulungsräume und Büros. Der „Dorfplatz“ ist das Herzstück des Bürotraktes. Er lädt ein für kleine Pausen oder interne Gespräche der Mitarbeiter. Ein modernes Innendesign mit einem innovativen Raumkonzept und top ausgestatteten Arbeitsplätzen verspricht eine angenehme Arbeitsumgebung. Da das Unternehmen einem stetigen Wachstum unterliegt, war es notwendig auch den Verwaltungsbereich auszubauen. In Summe werden 40 neue Arbeitsplätze geschaffen.

+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht

Hinweis!
Für eine Großansicht klicken Sie auf das bevorzugte Bild.

Als Verbindungselement zwischen Alt- und Neubau wurde das eigene Hargassner-Betriebsrestaurant „Kesselstube“ erschaffen. Highlight ist der eigene Firmenkoch Peter, der gemeinsam mit seinem Team jeden Tag aufs Neue das Hargassner-Team mit gesunden und vitalen Speisen verköstigt. Wer aber glaubt, dass Standard-Kantinenkost hier auf den Teller kommt, liegt vollkommen falsch: Zum Beispiel Mostbraten vom Schopf mit Grießknödel und Stöcklkraut oder gebackene Risotto-Bällchen mit Basilikum Dip und gebratenem Wurzelwerk lassen das Feinschmecker-Herz höherschlagen. Die Hargassner-Küchencrew legt sehr viel Wert auf ausgewogene und regionale Kost, die dafür sorgt, dass die Mitarbeiter auch nachmittags noch Höchleistungen bringen können.

Die Firma Hargassner will mit diesem vorbildhaften Ausbau die Wirtschaftsregion Braunau und auch das gesamte Innviertel stärken und ein klares Zeichen für die Nachhaltigkeit des Wirtschaftsstandortes setzen.

Über 90 Personen (Monteure, Maler, Tischler, Bauleiter, Architekten,...) und kurz vor der Fertigstellung bis zu 150 Personen, waren täglich am Baufortschriftt maßgeblich beteiligt.

 

+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht

Hinweis!
Für eine Großansicht klicken Sie auf das bevorzugte Bild.

+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht
+
Großansicht

Hinweis!
Für eine Großansicht klicken Sie auf das bevorzugte Bild.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH